AGB Kontakt und Auftrag

von | Apr 25, 2019

  • 1 Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt der Vertrag zwischen dem Kunden und

Carsten Pohl Fotografie
Inh. Carsten Herzberg
Adresse: Schulstraße 25F, 09125 Chemnitz

nachfolgend Carsten Pohl Fotografie genannt, zustande.

  • 2 Allgemeines – Geltungsbereich

  1. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Carsten Pohl Fotografie und dem Verbraucher oder Unternehmer im Bereich Fotografie . Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.
  2. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  3. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
  4. Verbraucher und Unternehmer werden im Sinne der Geschäftsbeziehung als Kunde betrachtet und folgend auch so benannt.
  5. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
  • 3 Vertragsschluss

  1. Alle Angebote sind freibleibend.
  2. Ein Vertrag kommt durch die schriftliche Annahme des Kunden auf ein von Carsten Pohl Fotografie erstelltes und zugesendetes Angebot, basierend auf den vorab geschilderten Wünschen des Kunden zu Stande.
  3. Für die Einforderung eines Angebotes, sowie der Äußerung an Anforderungen an eine zukünftige Bestellung, stellt Carsten Pohl Fotografie ein Online-Kontaktformular, sowie eine Telefonnummer zur Verfügung.
  • 4 Lieferbedingungen

  1. Sofern nicht anders vereinbart, übernimmt der Kunde die Kosten und Organisation von Anlieferung und Abholung der Fotomuster. Der Kunde verpflichtet sich, die Fotomuster innerhalb von 10 Werktagen nach Abnahme abzuholen. Nicht innerhalb dieser Frist abgeholte Fotomuster werden zu Lasten des Kunden entsorgt.

    Carsten Pohl Fotografie kann auf Wunsch gesendete Fotomuster, bei Übernahme der Versandkosten durch den Kunden, zurücksenden.

  1. Die Abnahme erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, durch das zur Verfügung stellen einer Bildauswahl durch Carsten Pohl Fotografie. Während der Abnahmephase hat der Kunde die Möglichkeit 4 Tage lang Änderungswünsche zu äußern und/oder eine finale Auswahl zu treffen. Wurde eine finale Auswahl getroffen, gilt die Abnahme als abgeschlossen und die Bilder werden, wie im Folgepunkt beschrieben, zur Verfügung gestellt.
  2. Das im Rahmen des Auftrags angefertigte Werk (Bilddaten, Druckdaten, Videos, Animationen) wird umgehend nach Zahlungseingang online und in digitaler Form auf einem Webserver zur Verfügung gestellt, spätestens aber 4 Tage nach Zahlungseingang.
    Carsten Pohl Fotografie verpflichtet sich zur Bereitstellung zum vereinbarten Liefertermin, bzw. Abgabetermin. Liefertermine/Abgabetermin sind nur gültig, wenn sie vom Kunden ausdrücklich bestätigt wurden, zum Beispiel durch Unterschreiben des Vertrages oder bestätigen des gestellten Angebotes. Wird kein Liefer- / Abgabetermin vereinbart, beträgt die Regellieferzeit nach Abnahme und Zahlungseingang 4 Tage. Der Kunde wird über Verzögerungen umgehend informiert.
  3. Das im Rahmen des Auftrags angefertigte Werk (Bilddaten, Druckdaten, Videos, Animationen) wird, wenn nicht anders vereinbart, als finales Ergebnis auf einem Webserver für eine Dauer von 14 Tagen zum Herunterladen bereitgestellt. Zwischenergebnisse und Arbeitsdateien werden, sofern nicht anders vereinbart, nicht herausgegeben. Der Auftraggeber wird über die Bereitstellung der Bilddaten elektronisch (per Email) informiert. Der Unternehmer ist nicht verpflichtet Zwischenergebnisse, Arbeitsdateien und finale Daten länger als 14 Tage nach Bereitstellung der Daten verfügbar zu machen oder zu archivieren.
  • 5 Eigentums-, Urheber- und sonstige Rechte

  1. Der Kunde erklärt, dass er mit Blick auf etwa bestehende Marken-, Geschmacksmuster-, Urheber-, Designrechte und sonstige Rechte befugt ist, Fotos von dem Produkt herstellen zu lassen und stellt Carsten Pohl Fotografie im Innenverhältnis von allen Ansprüchen Dritter wegen Rechtsverletzungen einschließlich den Kosten der notwendigen Rechtsverfolgung frei.
  2. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, überträgt Carsten Pohl Fotografie an dem hergestellten Werk ein einfaches Nutzungsrecht für den Zweck, wie er in der vertraglichen Vereinbarung zugrunde gelegt ist oder, soweit es an einem dokumentierten Vertragszweck fehlt, wie er in der Rechnung Ausdruck findet.
  3. Die Einräumung von Nutzungsrechten an Dritte durch den Kunden bedarf der Zustimmung von Carsten Pohl Fotografie, soweit sie nicht bereits ausdrücklich in der vertraglichen Vereinbarung gegeben ist.
  4. Soweit vertraglich nichts anderes vereinbart, bleibt Carsten Pohl Fotografie, unabhängig von der Art des eingeräumten Nutzungsrechts als einfaches oder ausschließliches, berechtigt, das hergestellte Werk im Rahmen der Eigenwerbung zu verwenden.
  5. Carsten Pohl Fotografie behält sich das Nutzungsrecht und Eigentum an dem Werk bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises, bzw. offenen Forderungen, vor.
  • 6 Widerrufsrecht

Der Verbraucher hat das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax, Email) zu widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an:

info@capofotografie.de

Carsten Pohl Fotografie
Inh. Carsten Herzberg

Schulstraße 25F
09125 Chemnitz

Auf die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. Der Anbieter räumt ein solches auch nicht ein.

  • 7 Vergütung

  1. Der in der Auftragserteilung angebotene Preis ist bindend.
  2. Alle Leistungen sind Umsatzsteuerfreie Leistungen gemäß §19 UStG
  3. Der Kunde kann den Preis per Rechnung oder Paypal leisten.
  4. Der Kunde verpflichtet sich, nach Erhalt der Leistung und wenn nicht anders vereinbart oder auf der Rechnung anders angegeben, innerhalb von 14 Tagen den Preis zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug.
  5. Ist der Kunde in Zahlungsverzug und muss gemahnt werden, werden für die Mahnung 3,50 Mahngebühren fällig.
  6. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder durch uns anerkannt wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
  • 8 Gewährleistung

  1. Ist das hergestellte Werk mangelhaft, so leistet Carsten Pohl Fotografie zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
  2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung), Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) fordern.
  3. Nimmt der Kunde eine mangelhafte Leistung ab, obwohl er den Mangel erkennt, stehen ihm Mängelansprüche nur zu, wenn er sich seine Rechte wegen des Mangels bei Abnahme vorbehält.
  4. Ansprüche wegen offensichtlicher Mängel sind ausgeschlossen, wenn der Kunde sie nicht binnen zwei Wochen ab Übergabe bzw. Abnahme rügt.
    Hat Carsten Pohl Fotografie ein anderes als das vereinbarte Werk bzw. eine geringere als die vereinbarte Menge geliefert, hat der Kunde dies unverzüglich gegenüber Carsten Pohl Fotografie anzuzeigen.
  5. Die Gewährleistungsfrist für Verbraucher beträgt zwei Jahre ab Abnahme des Werkes. Die Gewährleistungsfrist für Unternehmer beträgt ein Jahr ab Abnahme des Werkes, es sei denn, der Mangel wurde arglistig verschwiegen oder es wurde eine Beschaffenheitsgarantie übernommen.
  • 9 Haftungsbeschränkungen und –freistellungen

  1. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines
    gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.
  2. Soweit wir mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglichen, sind wir für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Wir machen uns die fremden Inhalte nicht zu Eigen. Sofern wir Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhalten, werden wir den Zugang zu diesen Seiten unverzüglich sperren.
  3. Der Kunde stellt uns von allen Nachteilen frei, die uns durch Dritte wegen schädigender Handlungen des Kunden – gleichgültig ob vorsätzlich oder fahrlässig – entstehen können.
  4.  
  • 10 Datenschutz

Der Kunde ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten unterrichtet worden (siehe “Datenschutzinformation”).

  • 11 Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

  1. Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
  2. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz von Carsten Pohl Fotografie.
  • 12 Salvatorische Klausel

  1. Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.